Home / Gemeinde / Bericht

PKW-Brand 06.07.2010
Am fr├╝hen Morgen des 6. Juli wurden die Feuerwehren Eichenzell Mitte und Rothemann zu einem Fahrzeugbrand gerufen. Als die Einsatzkr├Ąfte um kurz nach Sieben am Einsatzort eintrafen, fanden sie ein geschlossenes Fahrzeug vor, in dem dicker Qualm sichtbar war.
Nach Anlage des Atemschutzes wurde zuerst die Batterie abgeklemmt. Danach konnten vorsichtig die T├╝ren ge├Âffnet werden. Nachdem sich der schwarze Rauch verzogen hatte, stellte man fest, dass kein Feuer mehr existierte. Anschlie├čend wurde mit der W├Ąrmebildkamera der Feuerwehr Eichenzell der vordere Bereich des Fahrzeuges genauer untersucht. Dabei stellte sich heraus, dass noch Temperaturen weit ├╝ber 120┬░C herrschten. Aus diesem Grund mussten die gef├Ąhrdeten Bereiche des Armaturenbrettes und des Sicherungskastens mit Wasser gek├╝hlt werden.

Der Fahrzeughalter befand sich auf dem Weg von seiner Heimat Coburg zu seiner Arbeitsstelle in Kassel. Kurz nachdem er Brandgeruch vernommen hatte, stellte er seinen Wagen an dem Parkplatz ab. Als ihm dann stechender, dunkler Rauch aus dem Sicherungskasten entgegen kam, brachte er seine Wertgegenst├Ąnde in Sicherheit, schloss die T├╝ren und t├Ątigte den Notruf der Feuerwehr. Durch dieses vorbildliche Verhalten konnte Schlimmeres verhindert werden.

Eingesetzte Fahrzeuge:
MTF Rothemann
TSF/W Rothemann
ELW 1 Eichenzell
HTLF 16/25 Eichenzell
LF 16 Eichenzell

./bilder/thumbs/1815-1.jpg ./bilder/thumbs/1815-2.jpg ./bilder/thumbs/1815-3.jpg
./bilder/thumbs/1815-4.jpg ./bilder/thumbs/1815-5.jpg ./bilder/thumbs/1815-6.jpg
./bilder/thumbs/1815-7.jpg    


zurück