Home / Rothemann / Bericht

Kellerbrand 20.01.2007
Aufgrund eines technischen Defekts (defekter Thjermostat) fing die Backr√∂hre eines E-Herdes w√§hrend des Backvorgangs Feuer und l√∂ste so in einer Kellerwohnung eines Zweifamilienhauses in der Rothemanner Raiffeisenstra√üe einen K√ľchenbrand aus.
Die Ehefrau des Hausbesitzers war grade dabei Brot zu backen als die Backr√∂hre zu brennen begann. Dank des schnellen Notrufs und des raschen Eingreifens der √∂rtlichen Feuerwehr, konnte eine weitere Ausbreitung des Feuers auf die K√ľchenzeile verhindert werden. Einem Trupp unter schwerem Atemschutz gelang es kurz nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle die Flammen mit der Schnellangriffseinrichtung des L√∂schfahrzeugs unter Kontrolle zu bringen. Um eventuelle Glutnester finden zu k√∂nnen war es notwendig, den Elektroherd von der K√ľchenwand abzur√ľcken. Hierbei wurde eine Wasserleitung besch√§digt. Somit bestanden die weiteren Aufgaben der Feuerwehren Rothemann und Eichenzell neben der Bel√ľftung der Kellerwohnung auch in der Beseitigung des entstandenen, geringen Wasserschadens.
Gegen 17:00 Uhr konnte ein Großteil der etwa 25 Einsatzkräfte aus Eichenzell und Rothemann, die mit sechs Fahrzeugen an der Einsatzstelle waren, diese wieder verlassen.
Die Frau des Hausbesitzers erlitt bei ihren Löschversuchen einen leichte Rauchgasintoxikation und wurde vom ebenfalls anwesende Rettungsdienst in ein Fuldaer Krankenhaus verbracht.
Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 5.000 Euro.



Eingesetzte Fahrzeuge:
MTF Rothemann
TSF/W Rothemann
ELW 1 Eichenzell
HTLF 16/25 Eichenzell
LF 16 Eichenzell
GW/N Eichenzell

./bilder/thumbs/1090-1.jpg ./bilder/thumbs/1090-2.jpg ./bilder/thumbs/1090-3.jpg
./bilder/thumbs/1090-4.jpg ./bilder/thumbs/1090-5.jpg ./bilder/thumbs/1090-6.jpg
./bilder/thumbs/1090-7.jpg ./bilder/thumbs/1090-8.jpg  


zurück