Home / Rothemann / Bericht

Ölunfall 26.07.2007
GrĂ¶ĂŸerer Umweltschaden verhindert

Ein defekter Verbindungsschlauch zwischen einem 1000-Liter Dieseltank und der dazu gehörenden Pumpe in einer Garage löste gegen 19.40 Uhr einen Einsatz der Feuerwehren Rothemann und Eichenzell in der Barbarastraße in Rothemann aus. Als der EigentĂŒmer der Garage den Defekt bemerkte, waren bereits ca. 100 Liter ausgelaufen und hatten sich in der Garage und im Kreuzungsbereich Babarastraße / An der schönen Fulda verteilt. Ein Teil davon gelangte auch in die Kanalisation. Die eintreffenden KrĂ€fte stoppten den weiteren Einlauf des Kraftstoffs in die Kanalisation und begannen mit UnterstĂŒtzung der Eichenzeller Kameraden den Dieselkraftstoff auf einer FlĂ€che von inzwischen etwa 100 Quadratmetern abzustreuen. Da Diesel in die Kanalisation gelaufen war, war eine SpĂŒlung des Kanalsystems mit etwa fĂŒnf Kubikmetern Wasser notwendig geworden. In der nahen KlĂ€ranlage wurde vorsorglich Ölbindemittel ausgebracht um durch die SpĂŒlung angeschwemmten Kraftstoff auffangen zu können. Eine Kontrolle der KlĂ€ranlage in der Nacht brachte jedoch ein negatives Ergebnis. Am Freitag erfolgt eine nochmalige Kontrolle des KlĂ€rbeckens. Nach ĂŒber vier Stunden war Einsatz fĂŒr die 16 Kameraden beendet. Vor Ort waren neben der Polizei auch Vertreter des Wasserwirtschaftsamtes und der Abwasserverbandes "Oberes Fuldatal".




Eingesetzte Fahrzeuge:
MTF Rothemann
TSF/W Rothemann
ELW 1 Eichenzell
HTLF 16/25 Eichenzell
GW/N Eichenzell

./bilder/thumbs/1229-5.jpg ./bilder/thumbs/1229-4.jpg ./bilder/thumbs/1229-3.jpg
./bilder/thumbs/1229-2.jpg ./bilder/thumbs/1229-1.jpg ./bilder/thumbs/1229-6.jpg
./bilder/thumbs/1229-7.jpg ./bilder/thumbs/1229-8.jpg  


zurück